Wandern und Radeln in und um Wilthen

Wandern

Das Oberlausitzer Bergland verfügt über ein Netz an gut ausgebauten Wanderwegen, auf denen Sie die Umgebung erkunden können. Entfliehen Sie dem Alltagsstress und lassen Sie sich von der Schönheit der Oberlausitz mit ihren Besonderheiten, wie den charakteristischen Umgebindehäusern, verzaubern.
In unserer Tourist-Information erhalten Sie eine Vielzahl von Wanderkarten für die Umgebung sowie viele
hilfreiche Tipps.

Pumphutsteig

Pumphut

Entdecken Sie die Wilthener Umgebung auf den Spuren des Pumphuts! Auf einer Länge von 17 km können Sie auf unserem Pumphutsteig alles über den Hexenmeister der Oberlausitz erfahren und sich von der Umgebung „verzaubern“ lassen. Keine Angst, auch wenn Sie ein weniger geübter Wanderer sind, ist die Strecke gut zu meistern. Die Gesamtstrecke gliedert sich in acht Abschnitte und bietet unterwegs immer wieder Gelegenheiten zum Verschnaufen. An den besonders gekennzeichneten Aussichtspunkten bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf unsere Oberlausitz. Sagentafeln erzählen die Geschichten rund um den Pumphut und unsere Würfelwand macht kleinen und großen Wanderern Spaß! Ein einzigartiger Ausflug für die ganze Familie, auf dem es jede Menge zu entdecken gibt! Und wer weiß, vielleicht treffen Sie ihn ja sogar – unseren Pumphut!

Download Karte Pumphutsteig

 

Radeln

Wie wär’s mit einer Fahrradtour? Nicht nur zu Fuß, auch mit dem Fahrrad lässt sich die Wilthener Umgebung entdecken.
Folgen Sie zum Beispiel den Radwegen entlang der Spree oder lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der umliegenden Ortschaften auf der einzigartigen Weinbrandroute kennen. Und wenn die Beine einmal müde werden, machen Sie in einer der zahlreichen Gaststätten Station, bevor es weitergeht.

Weinbrandroute

Die Tour beginnt in Schirgiswalde, der "Perle der Oberlausitz", und führt über Wilthen, die Stadt des Weinbrandes, sowie die Höhen von Weifa zurück nach Schirgiswalde.

Charakter der Strecke:

-ca. 32 km

-vorwiegend wenig befahrene Straßen, tlws. Radwander- und straßenbegleitende Radwege, mitunter aber auch weniger gut befahrbare Dorfstraßen

-mittelschwer, überwiegend ebene Abschnitte und leichte Steigungen, steiler Anstieg zwischen Naundorf und Neukirch

-für größere Kinder

Download Karte Weinbrandroute