Pumphut - Wahrzeichen von Wilthen

"Wer steht dort auf dem Mönchswaldpaß
und zeigt ins Tal hinaus?
Der sagenhafte Pumphut ist´s!
Sieht er nicht drollig aus?

An seinem riesengroßen Hut
kennt jeder ihn sogleich.
Einst zog er so im Land herum,
verübte manchen Streich.

Es hat der wunderliche Kauz
gar viele Leut´geprellt,
nun muss er hier als Wächter stehn;
so geht es in der Welt!"

Martin Pumphut ist eine Sagengestalt aus der Oberlausitz -
ein Müllerbursche mit spitzem Hut und magischen Fähigkeiten.
Dies brachte ihm auch den Beinamen Hexenmeister der Oberlausitz ein.

Seine Zauberkräfte setzte er ein, um gegen habgierige Müllermeister vorzugehen und anderen Müllerburschen zu helfen. Er streifte als armer Bursche umher, suchte die Mühlen in der sorbischen Gegend auf und trieb dort allerhand Schabernack. Wurde er gut behandelt, so dankte er es den Müllern. Behandelte der Meister jedoch seine Gesellen schlecht, so rächte er sich am Müller. Er konnte beispielsweise den Mühlstein stehen lassen oder das Getreide verzaubern.

Wie die hölzerne Figur des Pumphutes allerdings in unsere schöne Stadt Wilthen kam, erfahren Sie hier in diesem Video.