Öffentliche Bekanntmachungen

Neubesetzung der Schiedsstelle/Friedensrichter in der Stadt Wilthen

Auf der Grundlage des Gesetzes über die Schiedsstellen in den Gemeinden vom 27. 05. 1999, geändert am 25. 06. 2007, haben die Stadträte in ihrer Sitzung am 19. 09. 2012 Herrn Bürgermeister Michael Herfort als Friedensrichter in der Stadt Wilthen gewählt. Mit Schreiben vom 26. 09. 2012 wurde um die Bestätigung der gewählten Schiedsperson beim Amtsgericht (Kreisgericht) Bautzen gebeten. Mit Schreiben vom 02. 10. 2012 des Direktors des Amtsgerichtes (Kreisgericht) Bautzen wurde die gewählte Person in ihr Amt berufen und gleichzeitig aufgefordert, ihre Aufgaben gewissenhaft und unparteiisch zu erfüllen. Gemäß   § 4 des o.g. Gesetzes wurde der Friedensrichter auf 5 Jahre gewählt. Die Wahlperiode endet 2017.

Im Jahr 2017 ist es somit erforderlich, nach Ablauf der Wahlperiode eine Neubesetzung der Schiedsstelle/Friedensrichter der Stadt Wilthen durch Beschluss der Stadträte herbeizuführen.

Entsprechend des Gesetzes über die Schiedsstellen in den Gemeinden des Freistaates Sachsen vom 27. 05. 1999, geändert am 25. 06. 2007,  werden hiermit interessierte Personen zur Bewerbung aufgefordert. Auf die Ausschlussgründe lt. § 4, Abs. 6 und § 7 o.g. Gesetzes wird hiermit verwiesen.

Bewerber für die ehrenamtliche Tätigkeit als Friedensrichter müssen nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für dieses Amt geeignet sein. Sie müssen weiterhin das Wahlrecht besitzen, das 30. Lebensjahr vollendet haben und im Bereich der Schiedsstellen wohnen.

 Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ihre schriftliche Bewerbung für die Wahl zum Friedensrichter bis zum 20. 07. 2017 beim Bürgermeister der Stadtverwaltung Wilthen, Bahnhofstraße 5, 02681 Wilthen, einreichen.

 

!!! ACHTUNG !!! Bauarbeiten in der Zittauer Straße ab 9.Mai 2017

 

Autofahrer und Fußgänger bitte auf die Ausschilderung achten !

Vollsperrung der Zittauer Straße im Bereich zwischen Bahngleis Weinbrennerei und altem Feuerwehrgerätehaus ab Dienstag, 9.5.17 ab 8 Uhr. Umleitung mit Ampel über die Straße der Befreiung und St.-Barbara-Platz (wie schon 2014/2015). Dann weiter über die Schulstraße und Bahnhofstraße. Die Schulbusse fahren den Busbahnhof am Schulzentrum wie gehabt an. Die Haltestellen Alte AWG und HZO entfallen. Dafür gibt es wieder eine Haltestelle beim Bäcker Thonig.

Dieses Szenario wird etwa 10-12 Tage dauern. Dann wird der Bereich freigegeben und die Umleitung über die Straße der Befreiung entfällt. Nach Abfräsen des Asphalts läuft der Verkehr in Richtung Kirschau halbseitig über die Zittauer Straße. In Richtung Neukirch müssen die Autofahrer über die Straße An der Aue und die Schulstraße fahren.

Zum Ende der Bauzeit (Ende Juni) muss dann nochmal voll gesperrt werden für die Asphaltierung.

Das HZO ist während der Bauzeit immer erreichbar aus wechselnden Richtungen.

Kosmetikseminar für Krebspatienten

Am 06.09.2017 in Ebersbach um und am 18.10.2017 in Zittau.

Weitere Infos hier:

 

Wolfsübergriffe auf Schafe - keine Gefährdung von Menschen

Pressemitteilung zum Betrag in der SZ am 18.04.2017 lesen Sie bitte hier.

Neue Tagesmutter in Wilthen

Ab Mai freuen wir uns, dass die Kindertagespflege in Wilthen durch eine zusätzliche Tagersmutter unterstützt wird.

Frei Plätze erfragen Sie bitte bei:

Janine Simon

August - Bebel - Str.25

02681 Wilthen

Tel: 0173 - 697 924 1 oder janinesimon0601@aol.com

Zeitzeugen gesucht

Die Fabrik im Dorf lassen – Erinnerungen gesucht!

Die LEADER-Region Bautzener Oberland hat nicht nur Fördermittel zu bieten, sondern startet in diesem Jahr ein spannendes gemeinsames Projekt mit unserer Nachbarregion Westlausitz. Lesen Sie hier weiter.